Lecker! Winterliches Apfel-Chai Gelee

Machen wir uns nichts vor … es ist immer noch    W I N T E R
und zwar richtig.

Denn wenn es vor dem Fenster soooo aussieht:
win15

und am Morgen, auf dem Weg zur Arbeit, so:

win15-2

win15-3

win15-4

da kann man an der Jahreszeit nicht rütteln.

Daran ändert auch nichts, dass auf vielen Dekotischen schon Primel, Hyazinthen und Tulpen wippen …. So lange ich morgens noch die Autoscheiben freikratzen muss, ist für mich Winter.

Und darum finde ich es auch gar nicht unpassend, wenn ich euch heute meinen derzeit allerliebsten Brotaufstrich zeige:

Winterliches Apfel-Chai Gelee

Chai01

Für alle von euch, die von der Herbsternte noch viel selbstgemachten Apfelsaft übrig haben,
ist dies eine wunderbare Verwertungsidee.

Man braucht dazu
1,25 Liter säuerlichen Apfelsaft (100% Frucht, aus der Flasche oder frisch gemacht).

1 Päckchen Gelierzucker 1:3  (damit man die Frucht schmeckt)
Chai-Tee (offen oder als Teebeutel) ausreichend für 1.5 Liter
einen großen, HOHEN Topf

* Etwas vom Apfelsaft erhitzen und den Chai Tee (im Beutel) darin intensiv ziehen bzw. köcheln lassen.

* Diesen Auszug dann mit dem restlichen Apfelsaft vermischen
   (ich lasse den Beutel bis zum Ende des Kochvorgangs in der Mischung)

Chai02

* Aus dieser Mischung Apfelgelee zubereiten, so wie auf der Gelierzucker-Packung angegeben:
   Kalten Apfelsaft mit Gelierzucker verrühren, aufkochen lassen und
   unter ständigem Rühren 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.

* Dann gleich in heiß ausgespülte Marmeladengläser füllen und verschließen.

Chai03

Geht ganz fix und schmeckt einfach wunderbar nach Apfel und Zimt und Nelken und Winter.

Advertisements

5 Gedanken zu “Lecker! Winterliches Apfel-Chai Gelee

  1. Das ist ja eine tolle Idee! Muss ich direkt auch mal auspobieren! 🙂
    Dein Nadelkissen ist fertig, allerdings noch nicht auf dem Weg, da ich immer noch krank bin und das Haus seither gar nicht mehr verlassen habe! 😦
    Ich hoffe, du hast noch ein wenig Geduld!

    Allerliebste Grüße
    Biggi

    Gefällt mir

  2. …aber auch für die schneefreien kalten Tage wie bei uns aktuell ist dein Rezept genau das Richtige… so zum einkuscheln und Tee trinken…
    Dankeschön für die tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Natalia

    Gefällt mir

  3. Richtig köstlich und wunderbar für die Jahreszeit. Gestern hat’s bei uns auch so ausgeschaut, heute ist die weiße Pracht leider wieder fasst gänzlich verschwunden. Ich mag Schnee und Kälte in dieser Jahreszeit jedenfalls lieber, als wenn’s unnatürlich warm und trocken ist. Danke für das tolle Rezept!
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    Gefällt mir

  4. Alles in Schnee gehüllt! Wie hübsch!!!! Hier in Köln ist alles Grau in Grau. Es regnet leicht und der Himmel ist wolkenverhangen. Heute waren die Temperaturen etwas milder, hatte ich das Gefühl. Ob der Frühling vielleicht doch schon langsam Einzug hält? Könnte sein! Danke für das Rezept! Hört sich sehr gut an. Wird bald mal ausprobiert! 🙂
    Ganz liebe Grüße… Michaela 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s