DIY: Adventskalender aus Papprollen

Dieses Jahr bin ich ja sowas von früh dran. Mit was? Na mit „adventsrelevanten“ Vorbereitungen.

Normalerweise fällt mir am 1. Advent ein: „Oh! Wir bräuchten einen Adventskranz …!“.
Dann gibt’s immer hektischen Aktionismus, einen Ausflug in den Wald zum Zweige holen (Wetter egal) und so weiter.

Aber dieses Jahr möchte ich das gerne etwas bewusster erleben. Darum zwinge ich mich nachgerade dazu, von Herbst auf Vorweihnachtszeit umzuschalten (*an-den-Kopf-klopf*).

Teilweise gelingt das schon.
So habe ich bereits ein paar weihnachtliche Dekosachen bereitgestellt und einen


                                                   ADVENTSKALENDER

gebastelt & befüllt (hab ich schon ein paar Jahre lang nicht mehr gemacht ..).

Basis meines Kalenders sind Papprollen (von Küchenrolle, Toilettenpapier und so) und eine Idee, dich im letzten Jahr auf dem Blog von Silke Rudad gesehen hatte.

Etwa die Hälfte der Papprollen habe ich mit rosa Designpappe beklebt und die Oberkante mit dem Bürotacker geklammert (2-3 Klammern, das hält).

Auch gleich die Zahlen aufgeklebt
(Vorlagen dafür findet man überall im Netz zum kostenlosen Ausdrucken, meist bereitgestellt durch liebe freigiebige Bloggerinnen…. z.B. HIER  oder HIER).

adv01

Und damit es nicht zuuuu roooosa wird, habe ich die andere Hälfte der Rollen mit selbstklebender Sternenfolie beklebt.

adv02

Größere Inhaltsstücke (ich kann jetzt logischerweise nicht verraten, was da so alles drin ist …) erfordern natürlich etwas längere Papprollen. Ich musste auch welche vor dem Bekleben längs aufschneiden, um sie weiter zu machen. Jedenfalls habe ich alle Dinge die ich mir so ausgedacht hatte, gut unterbekommen.

Am Ende die Unterseite um 90° verdreht zusammentackern.
Das sieht doch recht hübsch aus, oder?

So.
Und wohin nun damit?
Auf jeden Fall müssen die Geschenklein gut transportabel sein, da ihnen noch eine Zugfahrt bevorsteht.
Zugfahrt? Ein Koffer!

ADv04

Kennt ihr noch diese Strohkoffer von „früher“??
Das passt doch prima.

Adv05Adv06

Und so können sie nun mit meiner Tochter auf die Reise in ihre schnuckelige Studentenbleibe gehen.
Schade, dass ich sie beim Öffnen der Päckchen nicht beobachten kann …

           Woher die Sachen?
            Labels: freebies von Renaade auf Titatoni (KLICK)

            Designpappe: folia Bringmann
            Sternenklebefolie: HEMA Holland
            Koffer: Relikt aus meinen Studententagen …

Advertisements

8 Gedanken zu “DIY: Adventskalender aus Papprollen

  1. Liebe Karin,
    sehr schön dein Adventskalender- eine sehr tolle Farbkombination. Hihi – das Transportproblem kenne ich 🙂 Ich muss mich auch sputen mit dem Adventskalender für mein „little Girl“ – und auch noch per Post schicken….
    Ganz liebe Dienstagsgrüße
    Ute

    Gefällt mir

  2. Liebe Karin!
    Deine Idee für einen Adventskalender ist super! Man muss nur bald genug damit anfangen, Rollen zu sammeln – oder?! Ich mag deine Idee!!! Aber ich muss zugeben, ich hatte dieses Jahr gar keine Lust auf Adventskalender und habe meinem Sohn einfach einen im Supermarkt gekauft. Schande über mich, aber mein Sohn ist trotzdem total happy.
    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit dir! Michaela 🙂

    Gefällt mir

    1. Ja, man sollte schon im Sommer anfangen Papprollen zu sammeln … ;D
      Ich habe auch 2 gekaufte Kalender … einen mit Tees und einen nur mit Transparentbildchen. Alles muss man ja nicht selber machen, oder?
      Herzlichst
      vonKarin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s