DIY: Sommerlichter

Meine 2 letzten alten Schweden-Weingläser sind erblindet!
Aber da sie wohl ca. 20 Jahre alt sind und sehr oft in der Spülmaschine waren, steht ihnen das letztendlich auch zu.

Daraus trinken mag ich nicht mehr so gerne, aber wegwerfen?? Da hängen so einige Erinnerungen dran.

Also gibt’s heute ein Upcycling   –> Weinglas zu Kerzenleuchter.

glas0 (23)

Zuerst musste ich mir aber einen Schnitt basteln:

a) Einen großen Halbkreis aufzeichnen – mit einem Radius von ca. 15 – 20  cm  (ich nehme für sowas gerne alte Kalenderblätter …)

b) Vom Rand des Halbkreises ausgehend 10 cm breit abmessen, anzeichnen und ausschneiden.
Diesen Streifen halbieren. Das reicht für ein Glas.

GLAS_01

c) Diese Stück Papier nun probeweise ums Glas legen und gegebenenfalls noch zuschneiden, falls es zu lang sein sollte.
Das Papier soll sich max. 1 cm überlappen. Das reicht zum Kleben der späteren Windlichter-Mäntelchen.

d) Wenn das Schnittmuster nun passt, kann es als Schablone zum Zuschnitt des gewünschten Papiers verwendet werden.
Ich hatte noch nen Restbestand an festem Transparentpapier in verschiedenen Designs.

e) Das zugeschnittene Papier an den Kanten zusammenkleben. Mit Wäscheklammern oder Büroklammern fixieren bis alles trocken ist.

GLAS_02

f) Die Ränder noch mit dem Motivlocher bearbeitet.
Die waren übrigens auch bei dem super Materialpaket von Folia Bringmann dabei. Ihr erinnert euch? (klick)

g) Und schon kann das Mäntelchen auf’s Glas gesetzt werden.
Am besten vorher schon das Teelicht reinstellen – anzünden – genießen.

GLAS_03

Und hier aus einem Blatt vom Zeichenblock ….

 
glas0 (18)
glas0 (16)

Und von einem alten Buch …

glas0 (12)glas0 (13)

Aus leicht transparenter Folie

glas0 (19)

glas0 (20)glas0 (21)

glas0 (22)

glas41
glas0 (14)

Und schon hat man für jede Stimmung das passende Windlicht.

Hat man erst einmal den Schnitt, dann geht der Rest ganz fix. Da kann man gleich ein paar mehr machen …

Ich hatte übringens heute schon einen „Langzeitversuch“ laufen, da ich befürchtete, dass das Papier Feuer fangen könnte. Es wird nach oben raus doch recht heiß. Aber nach 3 Stunden bin ich immer noch ohne Feuerlöscheinsatz und daher guter Dinge, dass das auch so bleibt.

Na, das ist doch was für die August-Challenge bei Crealopee!

Advertisements

3 Gedanken zu “DIY: Sommerlichter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s