DIY: Gestreifter Zwirn

Ist ja im Moment sehr beliebt in Selbermach-Kreisen … der Fleischerzwirn, die Wurstschnur, oder – auf Neudeutsch – auch 
Bakers Twine“ genannt.

faden09

Ich hätte schon selbst das eine oder andere Stückchen davon gebrauchen können, doch mir jeweils eine kostspielige Rolle mit 10 oder 50 m Schnur zu kaufen … das lohnt nicht wirklich. Und ich kenne mich. Kaufe mich mir den blauen Faden, dann brauche ich für’s nächste Projekt garantiert den grünen ….

Was lag also näher, als diese Art Faden selber zu machen? Ich erinnerte mich auch, dies kürzlich auf einem Blog gesehen zu haben…. nur hatte ich vergessen, diesen zu bookmarken. Hmmm. Wo war das denn nur????

(Dass dies auf dem sehr anregenden Blog Eska Kreativ von Eska war, bin ich erst vorhin wieder darauf gekommen und habe dabei entdeckt, dass in unserer Herstellungsweise doch ein paar Unterschiede zu finden sind. Mir gefallen jedoch beide Ergebnisse gut!)

Für „meinen“ Bakers Twine nahm ich als Basis einen Rest weißes Baumwollgarn.

Als Träger wurde ein Stück dünne Pappe in 3 Lagen gefaltete, so dass am Ende ein 3-4 cm breiter Pappstreifen blieb. Diesen habe ich mit ein bisschen Klebeband fixiert, damit er sich nicht auffaltet.

Um diesen Pappstreifen wird dann das Baumwollgarn gewickelt. Schön sorgfältig, so dass die Fäden dicht nebeneinander liegen. Anfang und Ende habe ich ebenfalls mit Klebeband fixiert.

faden01faden03

Und nun zur Farbe.
Ich hatte noch Stoffmalstifte „übrig“ – die lassen sich sehr einfach vermalen.
Damit zeichnete ich schräge Streifen auf das Garn.
Wenden(!!) nicht vergessen.

Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, wurde nach einem Stück von Blau auf Grün gewechselt und danach auf Orange.

faden04faden05

Faden06

Ich war sooo gespannt, wie der fertige Faden wohl aussehen mochte …. und wickelte ihn ab.

Leider ist die Farbe nicht sehr weit in die Faser eingedrungen, so dass der Faden auf seiner Rückseite ziemlich weiß blieb.

Faden07

Darum bin ich bei dem noch auf der Pappe verbliebenen Rest nochmals mit flüssiger Stoffmalfarbe aus der Tube (was ich nicht alles so gehortet habe .. ts-ts-ts) drüber gegangen. Die dringt besser ein, musste allerdings zunächst etwas trocknen, bevor der Zwirn abgewickelt werden konnte.

Faden08

Alle 3 Zwirne habe ich zur weiteren Verwendung jeweils auf einen hölzernen Eis-Stiel gewickelt, der einen Schlitz zum Festhalten des Fadens bekam. (Ein bisschen Upcycling muss schließlich sein!)

Und voilà – hier ist meine persönliche Farbauswahl an „Karins Twine“, sozusagen.
Weitere Versuche und Farben nicht ausgeschlossen …

Faden00
Danke Eska, für diese Idee!

Tipp an alle: Schaut doch mal bei Eska vorbei – dort finden sich noch viele andere schöne Sachen, die zum Nachmachen animieren.

Herzlichst
vonKarin
Karin_flav

& Ich bin dabei auf der Revival Link Party art.of.66

Advertisements

12 Gedanken zu “DIY: Gestreifter Zwirn

  1. Toller Blog 🙂 hab dich grad über Eska gefunden :)) super tolle DIYs hadt du da 🙂 da sind einige auf meine Bastelliste gewandert.

    Liebe Grüße, ,
    Jenny
    meinerosawelt.blogspot.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s