Modeschmuck-Upcycling

In den Tiefen meiner Schmuckschatulle schlummerten ein paar echt … äh …. naja …. seit langem ignorierte Ohrringe. Marke „Modeschmuck“.

Oh_ (0)

Die taten mir irgendwie leid (außerdem brauchte ich ein paar Ohrringe in lila, die ich nicht hatte) und deswegen nahm ich einige Nagellack Fläschchen zur Hand und machte mich ans Werk:

Oh_ (1)
Oh_ (2)Oh_ (5)

Was soll ich sagen – anfangs war ich skeptisch. Wie sieht das denn aus???!!!
Aber dann – bei längerem Hinsehen – gefielen mir die meisten dann doch.

oh30

oh34
oh36
oh38

oh-wespe

oh_ (7)
Und nun trage ich sie auch wieder.
Upcycling gelungen!
oh_ (9)

Und weil alle diese Ohrringe „meine“ sind, darf ich sie auch beim heutigen RUMS zeigen. Falls ich noch Platz habe dort.

Advertisements

DIY: … Jellies zum Duschen & Baden …

jel0

Heute gibt es ein Rezept für lustige Jelly Figuren aus Duschgel.
Die sind nicht nur für Kinder ein Spaß in der Badewanne oder Dusche…. (flutsch!).

Dazu nehme man:

20 g Gelatine 
1 Prise Salz
150 ml Wasser
100 ml Duschgel

Gieße das kalte Wasser in einen Topf und gib die Gelatine zusammen mit der Prise Salz hinein.
(Ich habe 12 Blatt Gelatine verwendet – klar, es geht auch Pulver).

Diese Mischung langsam unter ständigem Rühren erwärmen bis die Gelatine sich aufgelöst hat. Das Ganze muss nur warm und nicht heiß werden.

Nun den Topf vom Herd nehmen und das Duschgel einrühren.

Nach Belieben kann auch feiner Glitter oder ein bisschen Lebensmittel-/Badefarbe oder Duftöl hinzugefügt werden. (Ich habe nichts dergleichen beigefügt, denn das Duschgel war Quietschrosa und roch intensiv.)

Schon kannst du die Flüssigkeit in Formen füllen, z. B. in die altbewährten Silikonformen.

Und nun ab damit in den Kühlschrank.

jel01

Nach ca 4-6 Stunden im Kühlschrank wird die Gelatine fest und man kann die  kleinen Schönheiten aus der Form nehmen. Das geht ganz problemlos. Die halten was aus.

jel02jel03
 Sehen sie nicht zum Anbeißen aus?  

Darum Vorsicht bei kleinen Kindern, dass sie die Jellies nicht in den Mund stecken!!!!

jel04jel06

Zur Aufbewahrung nutze ich ein leeres Marmeladenglas. Ihr habt da sicher was Hübscheres zuhause!

Mal sehen, wie lange die Jellies haltbar sind. Bisher sind sie auch noch nicht zusammengeklebt.

Also –> falls ihr kleine Mädels zuhause habt, müsst ihr das unbedingt ausprobieren!!!!!!
Und wenn ich’s recht bedenke … Jungs finden das sicherlich auch toll (wenn die Dinger nicht gerade Rosa sind).
Viel Spaß!!

Diese Glibberdinger nehme ich noch mit zum heutigen Creadienstag.
Ich bin schon sooo gespannt auf die anderen tollen Sachen!

Nachtrag:
Unbedingt luftdicht aufbewahren, weil sonst schrumpfen sie schnell.
Und auch im Glas verlieren sie mit der Zeit an „Masse“; darum möglichst zügig aufbrauchen.

DIY: … und noch mehr Frühlingskistchen

Ein lieber Kollege brachte mir leere Erdbeer-Kistchen mit, die ich natürlich sofort bearbeiten musste …

Und diesmal wollte ich einen Bildertransfer über mehrere Partien versuchen. Dazu habe ich 3 Kistchen mittels Gummiband übereinander fixiert, damit sie nicht verrutschen können.

3-02
 Dann das Motiv aufgelegt und zurechtgeschnitten.

 
3-03

Schließlich mit Art Potch Kleber mit dem „Gesicht“ nach unten auf das Kistchen geklebt.
Die außen liegende, weiße Papierseite sollte möglichst keinen Kleber abbekommen, sie lässt sich sonst schwer lösen.

 

3-04

Und es hieß wieder: warten, warten, warten bis alles gut durchgetrocknet ist.

Erst dann kann man das Papier nass machen, einweichen lasse und mit Gefühl & den Fingern abrubbeln, soweit eben möglich.

3-05

Das Ergebnis auf der Vorderseite:

3-06

Und weil ich nicht genug bekomme von dieser Technik, habe ich die auch die Rückseite der Kistchen „beglückt“ …

3-09

DIY: Verwandlung eines Hockers

Mein alter Hocker – vor etlichen Jahren bemalt und mit Dekopatch Papier verziert – gefiel mir gar nicht mehr …
ho00
Und so habe ich ihn heute einer Frühjahrskur unterzogen.
Einfach weiße Acrylfarbe genommen und, nach einem leichten Anschliff, den Hocker rundum weiß gestrichen.

Zur Stärkung gab es dabei heute keinen Samstagskaffee (klick) sondern „Erdnüsse in der Tasse“ – so kann man sie auch mit farbbeklecksten Händen essen …

ho02
Und damit ich künftig ein wenig weicher sitze, habe ich ein dünnes Sitzkissen auf den Hocker gelegt und mit einem Häkelüberzug aus Baumwolle (Granny-Square Style) überzogen.

ho06

Und nun sieht er so aus:
Ho04

ho05

Und weil’s gehäkelt ist, besuche ich damit
in Holland: Ammemarie’s Haakblog
Dort findet man Gehäkeltes in allen Variationen.

Plastikflaschen Upcycling: Ladestation

Wenn formschöne Verpackungen sich leeren, kann ich nicht widerstehen …. denn sie drängen geradezu nach Wiederverwertung.
(Wie schon aus meinem Eintrag vom letzten Jahr „Plastikflaschen-neu-verwenden“ bekannt …)

Und so habe ich heute meine gerade geleere Shampoo-Flasche vom Folien-Etikett befreit und ausgewaschen.F01

Mit Filzstift und Lineal die Schnittlinien grob aufgezeichnet und mit Cutter und Schere in Form geschnitten.
Dabei habe ich die Seite mit den Kleberrückständen zerschnitten. Sollte am Ende noch Restkleber da sein, kann dieser gut mit Etikettenentferner beseitigt werden.
f02
Das Loch zum Aufhängen muss so groß sein, dass der Stecker des Ladekabels gut hindurchpasst.

f03
Dann habe ich noch ein bisschen mit Masking Tape gespielt ….
f04
F044
Und schon war meine neue Handy-Ladestation fertig.

f05
f06
Und weil die Station für MEIN Handy ist,
darf ich endlich mal wieder was bei RUMS  (heute # 17) zeigen! 

Und außerdem passt das Thema auch hervorragend zum Thema
„MÜLL“
das ist nämlich diesen Monat Thema bei Mel’s …
Material des Monats
Klickt auf das Bild und schaut euch dort um – besser noch: macht mit!

Habt’s gut
Karin

Osterausklang

Nun ist’s fast vorbei, das Osterfest.

Den Osterhasen musste ich bereits hinter Glas einsperren,
da er weglaufen wollte
ost01

und die Küken – des langen Wartens überdrüssig – sind auch schon geflüchtet.

Ost05

Gestern am Abend gab es bei uns dann
das traditionelle Osterfeuer.

Ein großer Haufen Zweige/Abfallholz/Gartenabfälle wurde außerhalb des Dorfes verbrannt – unter den wachsamen Augen unserer Feuerwehr. Der Löschzug hat neben Wasser natürlich auch Bier/Cola/Limo dabei, damit niemand verdursten musste. Und wer viel Glück hatte, konnte sogar ein Grillwürstchen ergattern.

Hier ein paar Bilder ….

of01

Anfangs gab es starken Wind, der das Feuer extrem anfachte.
OF05

OF06

OF07

Zur späteren Stunde lies der Wind jedoch nach und die Glut hielt sich noch lange. So wie wir …

OF10

Samstagskaffee – ganz edel

Vor lauter Ostern hätte ich ja fast vergessen, dass heute Samstag ist … darum noch schnell mein heutiger Post zum Samstagskaffee  bei Ninjassieben.

esp01

Hier dröppelt hervorragender Kaffee aus der Maschine … einer neuen Maschine.

Denn dummerweise hat unsere Kaffeemaschine das Zeitliche gesegnet und wir standen kurzfristig so ganz „ohne“ da. Was natürlich bitter ist, da alle Familienmitglieder inzwischen dieses dunkle Gebräu lieben.

Und so zog kurzfristig ein
Kaffee-/Espresso Center (Type EKS 3000) von Rommelsbacher Deutschland
bei uns ein ….  und was soll ich sagen – wir sind alle begeistert!

esp04
Sie macht perfekten Filterkaffee und – mit der Siebträger-Einheit – auch wahlwei 1 oder 2 Tassen supercremigen Espresso (etc.). Man kann dafür entweder gemahlene Bohnen oder sogar Kaffeepads verwenden. Eine Milchaufschäumdüse ist auch dran und natürlich kriegt man auch heißes Teewasser aus ihr raus. Ein super stabiles Teil aus Edelstahl, das richtig viel Druck macht.

esp05