Selbstgemachte Geschenke (Teil 1) * Tee-Plätzchen *

So. Die Geschenke sind alle ausgeteilt und bei den Empfängern gelandet. Somit sind sie nicht mehr „geheim“ und dürfen gezeigt werden …. was ich bei einigen Sachen nach und nach auch gerne tun werde.

Als erstes möchte ich euch unsere Tee(beutel)-Plätzchen vorstellen:

kekse3
Die Idee und die Umsetzung sind vor allem meiner Tochter zuzuschreiben.
Sie war vor Weihnachten äußerst fleißig und hat viele schöne Geschenke hergestellt.

1. Leckeren Plätzchenteig machen und ausrollen
2. „Teebeutel“ ausschneiden, Loch mit Strohhalm machen
3. Backen und abkühlen lassen
4. Das untere Drittel eines jeden Plätzchens in warme Schokolade tauchen
    (hier dreierlei: weiß/Vollmilch/zartbitter)
5. Trocknen lassen


Kekse001

6. Zwischen zwei kleine Masking-Tape Quadrate einen Baumwollfaden einkleben.
    So viel Bändchen wie Kekse herstellen.
7. An jedem Keks einen der Fäden durch’s Loch fädeln und festknoten. 

kekse038. Noch schön verpacken.
    Fertig.

kekse04

linie19

Advertisements

Ein Gedanke zu “Selbstgemachte Geschenke (Teil 1) * Tee-Plätzchen *

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s