Selbstgemachte Geschenke (Teil 2) * Badepralinen & Anhänger *

Es gab in diesem Jahr auch herrlich duftende Kleinigkeiten als Geschenk …
nämlich selbstgemachte „Badepralinen„, die meine Tochter aus wohlriechenden Zutaten gezaubert hat.

Als Basis zur Herstellung diente unser bewährtes REZEPT vom August (klick).

Diesmal wurden sie nicht per Hand geformt, sondern in Silikonförmchen gepresst.
Wichtig dabei ist, dass man Geduld bewahrt und die Pralinen nicht zu früh aus den Formen nimmt, sondern gut durchtrocknen lässt.
Leider sind die Fotos nicht sehr gut, aber das Wesentliche ist wohl zu sehen ….

baku01baku02

Die großen Badepralinen (geformt in Muffinförmchen) wurden mit Badekristallen dekoriert.

baku03

Durchgetrocknet und verpackt wurden daraus schließlich angenehm duftende Kleinigkeiten, die als Mitbringsel großen Anklang fanden:

baku33

Ach ja – außerden entstanden aus Filz, Stoffresten und Knöpfen
noch ein paar Anhänger für den Weihnachtsstrauß.

filz01

Fortsetzung folg 

Selbstgemachte Geschenke (Teil 1) * Tee-Plätzchen *

So. Die Geschenke sind alle ausgeteilt und bei den Empfängern gelandet. Somit sind sie nicht mehr „geheim“ und dürfen gezeigt werden …. was ich bei einigen Sachen nach und nach auch gerne tun werde.

Als erstes möchte ich euch unsere Tee(beutel)-Plätzchen vorstellen:

kekse3
Die Idee und die Umsetzung sind vor allem meiner Tochter zuzuschreiben.
Sie war vor Weihnachten äußerst fleißig und hat viele schöne Geschenke hergestellt.

1. Leckeren Plätzchenteig machen und ausrollen
2. „Teebeutel“ ausschneiden, Loch mit Strohhalm machen
3. Backen und abkühlen lassen
4. Das untere Drittel eines jeden Plätzchens in warme Schokolade tauchen
    (hier dreierlei: weiß/Vollmilch/zartbitter)
5. Trocknen lassen


Kekse001

6. Zwischen zwei kleine Masking-Tape Quadrate einen Baumwollfaden einkleben.
    So viel Bändchen wie Kekse herstellen.
7. An jedem Keks einen der Fäden durch’s Loch fädeln und festknoten. 

kekse038. Noch schön verpacken.
    Fertig.

kekse04

linie19

* Weihnachtsgrüße *

linie18

Hallo Ihr Lieben!

ich habe euch zu Weihnachten ein paar Plätzchen gebacken
und wünsche euch nun
superschöne, fröhlich heitere
aber auch ruhig besinnliche Weihnachtstage!

Macht es euch und euren Familien recht gemütlich und genießt die Zeit.

Kekse0

DIY: Schon wieder gestrickte Pulswärmer

Und da Winter ist, gibt’s heute wieder kuschelige Pulswärmer. Zwei Paar sogar (übrigens ein beliebtes Geschenk).
Als Basis diente wieder – wie schon HIER und DA AUCH – die Elf Clobber von „schnuddel44.blogspot.de“

Numero 1)
In 3 verschiedenen Grautönen  – aus MerinoWolle und dünner Strumpfwolle

_Stulpen-gr-02_Stulpen-gr-01

Und als Verpackung eine der Parmesandosen aus dem Upcycling vom letzten Freitag.
Passt perfekt.
Und die zeige ich auch beim heutigen Creadienstag.

_STulpen-gr-07

Numero 2)
Die „kleinen Schwarzen“ – passend zu fast jedem Outfit.

_Stulpen-sw-01

Und sind sehr beliebt bei Nikoläusen und Weihnachtsmännern ….

_stulpen-sw-02_Stulpen-sw-03

Ich freu mich so auf die Weihnachtsfeiertage.
Ruhe, Frieden und endlich mal wieder ausschlafen…

Hach ja. Bald.
Sehr bald.

Upcycling mit Notenpapier

Eine liebe Kollegin hat mir nicht mehr benötigte Notenblätter mitgebracht. Es handelt sich dabei um Heftchen aus den 50er/60er Jahren mit zünftiger Polkamusik und so.

noten-schachtel00
Oh, das ließ mein Wiederverwerter-Herz höher schlagen!
Das Papier ist richtig schön dick und stabil und die ersten Versuche ließen sich auch ganz gut an.
Doch seht selbst.

Ich dachte mir, Kartoffeldruck wäre doch mal was.
Und vor allem wollte ich dazu die Farben aus dem marabu Kreativset verwenden. In diesem Fall entschied ich mich für „anthrazit metallic“ – eine gut deckende, glänzende Paste. Geruchlos und schnell trocknend, tropft nicht und ist mit Wasser verdünnbar. Perfekt zum Stempeln.

kartoffeldruck06marabu-metallic

Und so hab ich Sterne und Herzen auf das Notenpapier gestempelt und dann mit Rand ausgeschnitten.

Notenherzen

notensterne04

Diese Herzen / Sterne sind so stabil, dass sie als Deko-Anhänger genutzt werden können.

Ich habe sie aber zum Verzieren von zwei Geschenkverpackungen benutzt, die ich aus Parmesan-Dosen hergestellt habe. Auch hier habe ich die „metallic Farbe“ vermalt. Sie hat einen tollen Effekt, denn die Dosen sehen ein bisschen so aus als ob sie aus gebürstetem Edelstahl wären.

Dose-HerzenDose_stern05

Und dann habe ich noch eine Zündholzschachtel mit dem Papier beklebt. Innen und außen.
Die Mini-Box brauch ich als Geschenkverpackung für Geld.

Noten_schachtelnoten-schachtel

Und zum Abschluss zeige ich noch ein Upcycling:  

Leeres Senfglas wird zu Windlicht.

notenlicht#

Genau richtig für diese dunkle Jahreszeit.



notensterne02

Ich wünsche euch einen schönen 3. Advent

und grüße auch alle MitKreativen von Handmade Kultur

DIY: Verschönern mit Washi Tape

Ja – ich hab’s getan.
Ich hab mir echtes Washi Tape gekauft.

Das ist ein Deko-Klebeband aus Reispapier, das in vielen vielen vielen tollen Mustern, Farben, Breiten und Dekoren erhältlich ist. Dieses Klebeband haftet sehr gut, kann aber auch wieder abgezogen und neu verwendet werden.
Echt praktisch.

_washi00

Und damit lassen sich Sachen einfach schöner machen. Zum Beispiel eine Konservendose.

Die Dose habe ich mit einer der Farben aus dem kostenlosen MARABU Kreativset bemalt (weiß Edelmatt).
Die Farbe ist sehr dick, daher läuft oder tropft sie nicht. Trotzdem muss man aber mindestens 2 Schichten Farbe auftragen, damit sie deckt.  Das Edelmatt Finish ist wirklich total matt; sieht aus wie Kreide. Ich stehe aber eher auf Seidenmattglanz ….
Naja, bisher hat mich die Farbe noch nicht so richtig überzeugt – aber das kann ja noch kommen.

_washi02

Mit einem kleinen Häkelkreis aufgepeppt und mit Washi Tape beklebt, wirkt eine einfache Dose doch recht wertig, oder?

dose-washi01

Ich hab dann noch ein paar einfache Bleistifte gefunden, die so trübe vor sich hin lagerten.

blei01

Auch die ließen sich mit Washi Tape bzw. normalem Dekor Klebeband verschönern.
Schaut mal:

blei05

blei907blei06

OK, das Anspitzen geht mit dem Klebeband nicht ganz so einfach, da die Stifte durch das Bekleben etwas dicker werden und nicht mehr so gut in den Anspitzer passen.
Aber immerhin – es geht.

Und nun habe ich Bleistifte, die sich nicht mehr verstecken müssen, sondern dekorativ auf dem Schreibtisch stehen.
dose-washi02

Und im Nachhinein zeige ich diese Verschönerungsaktion auch bei Simones Linkparty art.of.66

Der 9000. Besucher …

Heute ist die 9000-er Marke gefallen!
Die Besucherzahl dieses Blogs nähert sich nun der Zahl 10.000

Ich freue mich riesig über das rege Interesse, das ich seit „Gründung“ dieses Blogs vor gut einem halben Jahr von euch erfahren durfte! Ich empfinde mich noch immer als relativen Frischling im Bloggerland und jeden Tag gibt es in diesem Paralleluniversum etwas Neues/Schönes/Erstaunliches zu entdecken und zu lernen.

Darum möchte ich einfach kurz DANKE sagen für das rege Interesse und die freundlichen Anmerkungen, die ich von euch, liebe Besucher/innen, erhalte. Das ist einerseits Belohnung und spornt mich andererseits natürlich auch an.

Da mir noch so viele Projekte im Kopf herumspuken (und täglich neue Eindrücke dazu kommen) werde ich auf alle Fälle auch weiterhin die Auswüchse meiner kreativen Schübe hier präsentieren und mich über Rückmeldungen von euch sehr freuen.

                           Nun send‘ ich euch noch liebe Adventsgrüße
                                                          
                                             mit meiner neuen Stern-am-Stiel Dose

adventsdose