DIY mit Beton

Zement_ (14)Zement_ (30)

Selbstgemachte Behälter aus Beton …. daran wollte ich mich auch mal wagen.

Mal vorweg: das Schwierigste daran ist die Vorbereitung der Formen. Die müssen passen, will man ein gutes Ergebnis haben.

Ich verwendete: Tetrapacks, Margarinedosen, Eisbehälter, etc.
Wichtig ist es, die Formen vor dem Befüllen mit Öl auszupinseln, dann löst sich der Beton am Ende recht gut. Keine Angst – es gibt keine Fettflecken.


VERSUCH 1


Behälter aus „Torf-Beton“.

Vorteil dieses Materials: nicht so schwer. Aussehen etwas rustikaler.
Den Zement und die Torf(-erde) gemischt (etwa 2:1 Torf zu Zementpulver) und mit Wasser zu einer dicken Massen verrührt.
Zement_ (0)

Die Masse in die vorbereiteten Behälter füllen und an den Stellen wo Vertiefungen gewünscht sind, Gläser/Becher/o.ä. hineindrücken und mit Münzen/Steinen/etc. beschweren, damit sie an der gewünschten Stelle bleiben.
Dann alles am Ende etwas schütteln bzw. klopfen, damit eventuelle Luftblasen herauskommen.
Zement_ (1)Zement_ (4)Zement_ (5)

Und dann: warten – warten – warten ….
Zement_ (20)

Nach 24 Stunden die Formen entfernen.
Beton ist noch nass, darum wieder: warten – warten – warten.

Zwischendurch vielleicht mal etwas mit Wasser einsprühen. Beton muss LANGSAM aushärten um richtig stabil zu sein. Und das kann er nur, wenn er nicht vorzeitig austrocknet. Also: Geduld!

Zement_ (10)

Nach nochmals 24 Stunden sind sie dann gut trocken und man kann man nachbearbeiten (mit Schleifpapier, Handbohrer für Drainagelöcher, etc.); am Ende ggf. abwaschen.

Zement_ (6)Zement_ (9)Zement_ (11)

Nun sind sie eigentlich auch schon fertig zum Bepflanzen 8|

Zement_ (16)Zement_ (34)Zement_ (17)


VERSUCH 2


Behälter aus feinem Beton

Aus einem Zement-Sand Gemisch im Verhältnis 1:2 – die sind schwerer als die ersten …

Die Vorbereitungen sind genauso wie oben, das Handling ist auch gleich. Trockenzeit war etwas kürzer, meine ich.

Hier ein paar Bilder:
Zement_ (26)Zement_ (21)

Zement_ (25)Zement_ (27)

Und fertig sehen sie nun so aus:

Zement_ (28)

Zement_ (37)Zement_ (29)

Zum Vergleich: bei den Kerzenbechern ist der hintere aus Torfbeton, der vordere aus Normalbeton.

Das macht echt Spaß … und verlangt nach MEHR!

Advertisements

Ein Gedanke zu “DIY mit Beton

  1. Liebe Karin, vielen Dank für diesen Beitrag! Da juckt es mich doch gleich in den Fingern auch mal mit Beton zu arbeiten. Deine Töpfe und Behälter haben wirklich das gewisse Etwas. Toll, dass man so viele verschiedene Formen nehmen kann. Da scheinen ja der Phantasie keine Grenzen gesetzt zu sein 🙂 Liebe Grüsse, Nadia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s